1

THEORETISCHER ÜBERBLICK

Inhalt:

  • DACHPROTECT allgemein
  • Verklebung mit DACHPROTECT EPDM Flächenkleber BlueTek und Flächenkleber SPEEDCAT auf verschiedenen Untergründen
  • Nahtverbindungen
  • Ecken
  • Entwässerung
  • Wandanschlüsse
2

PRAXIS

Inhalt:

  • Handling großer Bahnen am Bauvorhaben
  • Nahtverbindungen
  • Ecken
  • Attika + Dachränder
  • Rohrdurchführungen
  • Übergänge
  • Entwässerung
3

THEORETISCHER ABSCHLUSSTEIL

Inhalt:

  • Flachdachrichtlinie
  • rechtliche Grundlagen
  • technische Grundlagen: Konstruktion, Planung, Sanierung
  • Mehrwerte mit DACHPROTECT

Zulassung als Partnerbetrieb

  • Schulung von mindestens einem Mitarbeiter durch die DACHPROTECT Akademie
  • eigenständige Ausführung von mindestens fünf Bauvorhaben mit DACHPROTECT (Gesamtfläche > 400 m²)
  • die Bauvorhaben sollten folgende Leistungen beinhalten: Flächenverklebung, Nahtfügung, Verarbeitung Formband
  • Dokumentation von zwei Bauvorhaben mit Bildern der o. g. Details
  • gemeinsame Abnahme von einem Bauvorhaben mit einem DACHPROTECT Mitarbeiter
  • Aufnahme als Partnerbetrieb auf www.dachprotect.de