DACHPROTECT Nahtband weiß zur Herstellung von Nähten zwischen sich überlappenden DACHPROTECT EPDM Dachbahnen.

  • Abdichten von Nähten der DACHPROTECT EPDM Dachbahnen
  • DACHPROTECT EPDM Aktivierung ist zwingend erforderlich
  • einfaches Handling
  • Verbrauch wie Nahtlänge

Beschreibung

Das DACHPROTECT Nahtband weiß ist ein vernetzter EPDM-Streifen. Es wird in die vorbereitete Nahtüberlappung eingebracht. Die Nahtüberlappung der DACHPROTECT EPDM Dachbahn erfolgt mit der Aktivierung als Kaltfügenaht durch Vernetzung (KNV). Die Kaltnahtfügung findet ohne offene Flamme statt. Die Nähte sind sofort wasserdicht und kraftschlüssig. Mit der Zeit geht das unvulkanisierte Nahtmaterial mit der DACHPROTECT EPDM Dachbahn auf Molekülebene eine Verbindung ein, die auf Verkettung der Molekülketten basiert. Dadurch ist die Nahtfügung fast wie eine vulkanisierte Naht und erheblich haltbarer als eine Klebeverbindung, die ausschließlich auf Haftung beruht.

Quernähte werden nach dem gleichen Prinzip hergestellt. Reparaturen und Einbauten können auch nach langer Funktionsdauer noch durchgeführt werden. Eine Nahtüberlappung ist an jeder Stelle und jedem Winkel mit DACHPROTECT Nahtband weiß möglich.

Technische Daten

  • Länge: bis 30,5 m
  • Stärke: 0,75 mm
  • Breite: 75 mm
  • Material: unvulkanisiertes EPDM
  • Lagerfähigkeit: bis zu drei Monate
  • Verarbeitungstemperatur: 20 °C (optimal), mindestens 5 °C

Verarbeitung

Es ist zwingend erforderlich, das DACHPROTECT Nahtband weiß mit der DACHPROTECT EPDM Aktivierung zu verwenden. Die zu verbindenden Dachbahnen werden mit einer Überlappung von mindestens 10 cm (empfohlen 15 cm) spannungsfrei und ohne Falten ausgelegt. Die Überlappung wird vor dem Zurückschlagen gut sichtbar markiert. Der Auftrag der DACHPROTECT EPDM Aktivierung erfolgt auf beiden Bahnen im Überlappungsbereich. Die Aktivierung wird dünn und gleichmäßig aufgetragen. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass der aktivierte Bereich neben der Nahtkante eine durchgehende Breite von ca. 1 cm hat und sichtbar ist. Vor der Zusammenführung beider Bahnen muss die Aktivierung gut abgelüftet sein. Innerhalb von 4 Stunden müssen die Arbeiten erfolgt sein. Auf die trockene Aktivierung wird das DACHPROTECT Nahtband weiß aufgelegt und darüber die zurückgeschlagene Dachbahn. Die Schutzfolie des Nahtbandes wird vorsichtig entfernt. Abschließend wird die Naht mit einer Andrückrolle kräftig angedrückt. Das Nahtband muss mindestens um ca. 5 mm herausragen, um eine optische Nahtkontrolle ohne Prüfwerkzeug zu haben.

Angehängte Bilder

Aufbringen des DACHPROTECT Nahtbandes

Entfernen der Schutzfolie des DACHPROTECT Nahtbandes und Andrücken der DACHPROTECT EPDM Dachbahn mit einer Andrückrolle